Der Sonnenhof

Eine einzigartige Begegnungsstätte für Mensch und Tier

Seit dem Jahre 2002 ist der Sonnenhof eine einzigartige Begegnungsstätte für Mensch und Tier. Mitten im Grünen im oberbayerischen Rottenbuch (Kreis Weilheim-Schongau) gelegen bietet sie eine Zuflucht für geschundene Hunde, die hier nach ihrer Rettung und medizinischer Behandlung auf ein neues und tierliebes Zuhause warten.

Insbesondere ältere Hunde, die in vielen Tierheimen keine Chance mehr auf Vermittlung hätten, finden auf dem Sonnenhof eine echte Rettungsinsel: Ihren Bedürfnissen entsprechend leben sie hier in Gruppen in Blockhäusern mit jeweils einem eigenen, großzügigen Auslauf. Hier haben sie gute Aussichten, ein neues Zuhause zu finden – bei einem menschlichen Senior. Insgesamt 30 bis 40 Hunde können auf dem Sonnenhof betreut werden. Seit 2021 hat der Sonnenhof eine Welpen-Auffangstation, die gerettete Jungtiere aus illegalen Welpentransporten aufnehmen kann. Sie verfügt über eine getrennte Quarantänestation sowie eigene Hundehäuser zur Aufnahme, Sozialisierung und späteren Vermittlung der Welpen.
Hinter dem Sonnenhof steht der Deutsche Tierschutzbund. Die Ergebnisse aus dem Projekt „Senioren für Senioren“ kommen auch den Tierschutzvereinen im Deutschen Tierschutzbund zugute und leisten damit langfristig einen direkten Beitrag zum Tierschutz.

Wie alles begann

SOS Projects für Mensch und Tier e.V. wurde 2002 von der Unternehmerin und Tierfreundin Renate Thyssen Henne zusammen mit ihrem Ehemann Ernst Theodor Henne und ihrer Tochter Dr. Gabriele Prinzessin zu Leiningen gegründet. Die Immobilie des Sonnenhofs, die von Prinzessin zu Leiningen gekauft und der Hilfsorganisation als Schenkung zur Verfügung gestellt wurde, bot anfangs vor allem schwer verletzten Hunden aus dem Ausland eine Zuflucht.

Über 3.200 Hunde wurden im Laufe der Zeit gerettet, ärztlich umfassend versorgt, nach oftmals aufwendigen Operationen auf dem Sonnenhof liebevoll aufgepäppelt und schließlich in ein eigenes tierliebes Zuhause vermittelt.

Mit der Übergabe 2014 an die neue Präsidentin, Nicole Brühl, Präsidentin des Deutschen Tierschutzbundes – Landesverband Bayern e.V., wurden zwar weiterhin dringende Notfälle aufgenommen, der Schwerpunkt lag aber ab dann bei der Vermittlung der Hunde-Senioren.

Seit dem 1. Februar 2021 heißt der Verein "Sonnenhof für Mensch und Tier e.V. i.L.". Heute ist der Sonnenhof ein Projekt des Deutschen Tierschutzbundes e.V.

Welpen-Auffangstation eröffnet

2021 erhielt der Sonnenhof eine Welpen-Auffangstation, die gerettete Jungtiere aus illegalen Welpentransporten aufnehmen kann. Mit einer getrennten Quarantänestation und eigenen Hundehäusern zur Aufnahme, Sozialisierung und späteren Vermittlung der Welpen erfüllt die Auffangstation alle Voraussetzungen, um den jungen Hunden eine Chance zu bieten.

Lesen Sie mehr zum Sonnenhof im Online-Artikel des Münchner Merkur (18.09.2015): Sonnenhof Rottenbuch – Junge und alte Hunde im Mittelpunkt

Fotos © M. Marten

So erreichen Sie uns

So erreichen Sie uns

Sonnenhof für Mensch und Tier e.V. i.L.
Hochkreit 8
D-82401 Rottenbuch
Telefon +49(0)8867 / 92 11 36
Telefax +49(0)8867 / 91 39 554
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

zur Anfahrtsseite

Helfen auch Sie

Helfen auch Sie

Spendenkonto:
Hypovereinsbank München
Konto-Nr. 90 999
BLZ 700 202 70
IBAN: DE61 7002 0270 0000 0909 99
SWIFT (BIC): HYVEDEMMXXX

zur Spendenseite

Besuchen Sie uns

Besuchen Sie uns

Anmeldung für Besichtigung
"Sonnenhof" und Vermittlung:

Keine öffentlichen Besuchszeiten.
Individualtermine möglich, bitte rufen Sie
uns an.

zur Kontaktseite